Halloween steht vor der Tür


Warum feiern wir Halloween?

Halloween wird am 31. Oktober gefeiert, am Tag vor dem christlichen Fest Allerheiligen. Auf Englisch heißt der Abend "All Hallows Eve", was zu "Halloween" wurde.

Halloween war schon vor vielen hundert Jahren in Irland ein Grund zum Feiern. Der Sommer ging zu Ende, die Ernte wurde eingebracht und die dunklen Monate zogen ins Land. Die Kelten glaubten, dass in dieser Zeit die Seelen der Toten die Erde besuchen. Die Menschen setzten sich grimmige Masken auf, um die bösen Geister zu vertreiben.

Warum schnitzen wir Gesichter in einen Kürbis?​ Viele Leute basteln zu Halloween eine Kürbislaterne, indem Sie den Kürbis aushöhlen, ein Gesicht, Fratze wird hinein geschnitzt und mit einer Kerze von innen beleuchtet. Dieses Kürbisgesicht wird "Jack O'Lantern" genannt und soll böse Geister fernhalten.

Die Geschichte von Jack O'Lantern

Jack war ein geiziger, trinksüchtiger Schmied aus einem Dorf in Irland. Einen Tag vor Allerheiligen saß er in einer Kneipe, als ihm der Teufel erschien. Er wollte Jack mit in sein Reich nehmen. Jack bot ihm seine Seele an, aber unter der Bedingung, dass er dafür einen letzten Drink bekommt. Der Teufel gewährte ihm seinen Wunsch und verwandelte sich in eine Münze, damit Jack seinen Drink bezahlen konnte. Jack steckte die Münze aber blitzschnell in seinen Geldbeutel und verschloss ihn. Im Geldbeutel trug Jack ein kleines silbernes Kreuz. Nun konnte sich der Teufel nicht mehr zurückverwandeln. Jack sagte dem Teufel, dass er ihn freilasse, wenn der Teufel ihm verspreche, ihn für die nächsten zehn Jahre in Ruhe zu lassen. Genau am selben Tag, zehn Jahre später, kam der Teufel zurück, um Jack mitzunehmen. Jack bat ihn wieder um einen letzten Gefallen. Als letzte Mahlzeit wollte er einen Apfel essen, den der Teufel ihm pflücken sollte. Der Teufel kletterte also auf einen Apfelbaum und Jack zog schnell sein Messer und schnitzte ein Kreuz in die Rinde des Apfelbaumes.So konnte der Teufel nicht mehr hinunter klettern. Damit der Teufel wieder frei sein konnte, musste er Jack versprechen, niemals seine Seele zu holen. Jahre später, als Jack starb, wurde ihm der Zutritt zum Himmel verwehrt, weil er stets geizig und hinterlistig war. Er wurde zu den Toren der Hölle geschickt. Doch auch der Teufel verwehrte ihm den Zutritt. Weil es draußen so dunkel und kalt war, bekam Jack vom Teufel ein Stück Kohle aus dem Höllenfeuer mit auf den Weg.

Damit die Kohle nicht verlöschte, legte er das Stück in eine ausgehöhlte Rübe, die er als Proviant mit sich nahm. Seitdem wandelt seine Seele, mit der Laterne, immer am Vorabend von Allerheiligen durch die Dunkelheit und sucht ihren Frieden.

#Halloween #Kürbis

Kürzliche Beiträge
Archiv
Suche mit Suchbegriffen
Noch keine Tags.

© 2015 by KIDSFOTOGRAFIE